Wein Bewertungen mit dem Schlagwort: zitrone

2010 Cave de Roquebrun - Terres d'Orb Rosé

Ein fantastischer Wein, für besondere Anlässe.

Ein fantastischer Rosé für leichte Sommerabende

Schon vor einiger Zeit hatte ich über einen überaus fruchtigen Rosé aus Roquebrun geschrieben (http://weinologe.de/wine/show/id/175). Und nun kommt der neue Rosé aus Roquebrun angeschwappt, er heißt nun Terres d'Orb. Anders als sein Vorgänger besitzt dieser Rosé nun auch Tiefe, wahrscheinlich dank seiner ausgeklügelten Cuvée aus vier Rotwein-Traubensorten. Nach reichlich Himbeer- und Johannisbeernoten in der Nase entwickelt sich im Mund ein 100% harmonisches Süß-Säure-Spiel mit Zitronen- und Limettenanklängen- er ist einfach so zum Wegtrinken! Und manchmal meint man, am Ende einen angedeuteten feinen Lakritz-Schmelz zu verspüren. Ein fantastischer Wein für einen Sommerabend, bei dem es auf dem Balkon noch um die 30 Grad sind.

Mehr Details

2010 Les Celliers d'Orfée - Corbières Rosé

Ganz guter Wein. Nach einer halben Flasche reicht es aber.

Ein Rosé zur Salade Niçoise

In der Nase verheißt die "Cuvée Orfée" mit ihren Düften nach süßem Apfel und süßlichen Blüten Großes. Was sich im Mund allerdings weniger bestätigt. Zwar ist der Corbières ein fruchtiger (Zitrone, Johannisbeeren) Rosé. Er besitzt jedoch keine weitere Ausdruckskraft - er plätschert so dahin, allerdings mit einem leicht drohenden schnapsigen Endgeschmack. Er kann als einfacher Tischwein zu Salaten geeignet sein, weniger jedoch für genussvolle Momente.

Mehr Details

2010 Weingut Badischer Winzerkeller Breisach - Green Moments

Toller Wein, trinke ich immer wieder gerne.

Trotz allem modischen Style ein badischer Weißwein mit Charakter

Green Moments, Pink Moments, Red Moments - hinter diesen Modenamen verbirgt sich ein Marketingkonzept des Badischen Winzerkellers in Breisach/Südbaden. Poppiges Design der Flasche, Schraubverschluss, ein englischer Namen für die drei Weine der BADEN MOMENTS sollen dem Traditionsprodukt BADISCHER WEIN durch ein neues Styling auf die Beine helfen - und ein jüngeres Konsumentenpublikum ansprechen. Den Green Moments habe ich als ersten der drei ins Glas genommen. Der Schein ist ein ganz blasses Gelb mit einem leicht hellgrünen Stich. In der Nase tänzeln Düfte von Kernobst wie Mirabellen, aber auch Himbeere und Zitrone - diese Duft-Cuvée verspricht in ihrer Komplexität zwischen süß und sauer einen interessanten Wettstreit am Gaumen. Und tatsächlich: der Kampf setzt sich fort. Quitte gegen grüne Birne, Kamille und Minze gegen Zitrone. Das Duell wird im Abgang gekrönt: zu einem Karamell-Schmelz gesellt sich eine gegenläufige Note von Stachelbeere. Bei aller spritzigen Leichtigkeit führt sich dieser junge Badener nicht läppisch auf - er beweist durch die süß-sauer-Effekte einen ganz eigenen Charakter. Ein idealer Wein zum Genuss im Freien - am besten mit Freunden am Ufer des Rheins. Und mit 11,5% Alkohol erlaubt er auch einen Schluck mehr.

Mehr Details

2008 Weingut Winneburg'sche Domäne Schloss Johannisberg - Rotlack

Ein fantastischer Wein, für besondere Anlässe.

Ein Vorzeige-Riesling von A bis Z, über Q

Deutschlands traditionsreichster Rieslingproduzent kommt aus dem Rheingau: seit mehr als 900 Jahren gedeihen auf dem Taunus-Quarzit-Boden, über dem eine dünne Löss/Lehmschicht liegt, Riesling-Reben. Der vorliegende Johannisberger „Rotlack“ Ist ein 2008er, in der Version Kabinett trocken. Im Weinregal ist er am roten Rand der Banderole zu erkennen, darunter prangt der goldene Adler des VDP. Gegen das Licht gehalten, scheint es so, als halte man ein Glas etwas zu hell geratener Apfelschorle in der Hand – natürlich ohne Kohlensäure. Der Apfeleindruck zieht sich durch den ganzen Wein hindurch: Im Aroma kommen reife Äpfel zum Tragen. Im Mund vollführt sich dann ein buntes Wechselspielchen zwischen Grünem Apfel, Aprikose, Zitrone bis hin zu Quitte am Ende. Eben von A bis Z, über Q. Alles harmonisch austariert in einem feinen Spielchen zwischen Süße und Säure, bei dem im Nachklang eine leichte mineralische Säure die Oberhand bekommt. Ein mit 11,5% vol. relativ leichter, unbeschwerter und nonchalanter Wein. Er passt bestens zu gebratener Hähnchenbrust, frischem Spargel und einer Sahnesauce, die mit Bresso „Mit drei Sorten Pfeffer“ gewürzt ist.

Mehr Details

2008 Schloss Gutenberg - Sekt

Toller Wein, trinke ich immer wieder gerne.

Schloss Gutenberg Rieslingsekt Extra Trocken

Der Netto-Jahrgangs-Rieslingsekt wartet in der Nase mit einer fein schäumenden Grapefruitnote auf. In der Mundhöhle schafft er es, nach zitronigen Anklängen einen feinsäuerlichen Brauseschmelz hervorzuzaubern. Weiteres Plus: er lässt seine Herkunft als Riesling-Sekt deutlich herausschmecken. Zu Salzgebäck verkostet, lässt er den Schluss zu, dass er auch zu Fisch und Meeresfrüchten passt. Zu Süßem spielt er seine ganze fruchtsäuerliche Finesse aus. Netto, 3,79 €. 11,5% vol. Und er schneidet wesentlich besser als seine vergleichbaren Kollegen von ALDI Süd und LIDL: Erlenbrunn Rieslingsekt Extra Trocken, Aldi Süd, 3,79 €. 12,5% vol. Verkostet am 27.12.2010 In der Nase dominiert lediglich ein deutlicher Hefe-„Duft“. Im Mund an Zitrusfrüchte erinnernd, verschafft er sich ohne große Höhen einen fast bitteren Nachgeschmack. Unverständlich, wie dieser Sekt in Tests vor Jahren gute Noten bekommen konnte. Waldenhoff Rieslingsekt Extra Trocken, Lidl, 3,79 €. 12% vol. Jahrgangssekt 2009, verkostet am 26.12.2010 Trotz seiner Jugend nicht sonderlich frisch und forsch wirkend. Durchschnittlicher Sekt, der nicht durch groß ausgeprägte Charakteristika, wie etwa einen Rieslinggechmack, auffällt. Feinperlig in Glas und Mund, minimal nach Äpfeln duftend, geschmacklich eher unauffällig neutral. Mittlerer Säuregrad.

Mehr Details

2007 Château Margès - Chateau Margès

Toller Wein, trinke ich immer wieder gerne.

Exotische Früchte aus dem östlichen Bordeaux-Gebiet

Dieser Weißwein vom Château Margès stammt aus dem Graves-Anbaugebiet, der südöstlichsten Bordeaux-Ecke, wo bekanntlich hervorragende Weißweine herkommen. Im Glas ist der Margès fast blass-grünlich. Weniger nüchtern ist der kräftige Duft nach Pampelmusen, Kiwi, Ananas. Dies findet sich auch im Mund wieder, gepaart mit Minze und Zitrone zu einer runden und milden Mischung. Interessant, dass die Geschmacksnerven genau das Nasen-Gespür widerspiegeln.

Mehr Details

2006 Weingut Horst Sauer - Riesling Escherndorfer Lump Großes Gewächs

Ein fantastischer Wein, für besondere Anlässe.

Tiefgelbe Aromatik

Intensive Aromen von Grapefruit, Zitrone und reifer Ananas. Goldgelbe Farbe, langer Abgang. Körper und "exotische Eleganz " halten sich wunderbar die Waage, einfach Klasse!

Mehr Details

2004 Weingut Josef Leitz - Kirchenpfad Riesling Auslese

Ein fantastischer Wein, für besondere Anlässe.

wunderbarer wein der zum Träumen einlädt.

zarter zitronen geschmack mit einer feinen leichten süße und noch anderen duftnoten, deren bennenung mit schwerfällt, die harmonisch und interessant komponiert sind.

Mehr Details

2004 Weingut Josef Leitz - Kirchenpfad Riesling Auslese

Absoluter Wahnsinn.

Ich liebe solche Weine

Feine Frucht mit einer unglaublichen Eleganz, Zitronig oder eher wie eine feine Tarte Au Citrone. Ein sehr filligraner feiner Wein der gegen die Süße eine herrliche Säure und Würzigkeit setzt und im Abgang leicht salzig wird. Und lange nachklingt. Ich korrigiere die Bewertung nach oben. Da ich immer noch nach fast 2 Wochen an den Wein denken muss und von ihm schwärme.

Mehr Details