Wein Bewertungen mit dem Schlagwort: roquebrun

2010 Cave de Roquebrun - Terres d'Orb Rosé

Ein fantastischer Wein, für besondere Anlässe.

Ein fantastischer Rosé für leichte Sommerabende

Schon vor einiger Zeit hatte ich über einen überaus fruchtigen Rosé aus Roquebrun geschrieben (http://weinologe.de/wine/show/id/175). Und nun kommt der neue Rosé aus Roquebrun angeschwappt, er heißt nun Terres d'Orb. Anders als sein Vorgänger besitzt dieser Rosé nun auch Tiefe, wahrscheinlich dank seiner ausgeklügelten Cuvée aus vier Rotwein-Traubensorten. Nach reichlich Himbeer- und Johannisbeernoten in der Nase entwickelt sich im Mund ein 100% harmonisches Süß-Säure-Spiel mit Zitronen- und Limettenanklängen- er ist einfach so zum Wegtrinken! Und manchmal meint man, am Ende einen angedeuteten feinen Lakritz-Schmelz zu verspüren. Ein fantastischer Wein für einen Sommerabend, bei dem es auf dem Balkon noch um die 30 Grad sind.

Mehr Details

2003 Cave de Roquebrun - Sir de Roc Brun

Toller Wein, trinke ich immer wieder gerne.

Mourvèdre-dominierter Roter aus Roquebrun

Die Traube Mourvèdre, die in Spanien Monastrell heißt, dominiert diesen edlen Sir de Roc Brun aus St. Chinian/Cave de Roquebrun. Hinzu kommen noch Grenache und Syrah (je 20%). Da Mourvèdre geschmacklich derart aromatisch ist, nimmt er es auch mit kräuterreichen Speisen wie einer südfranzösischen Ratatouille auf. Im Glas tief dunkelrot, in der Nase Noten von Beerenmarmelade. Im Mund rauchiges, tanninreiches Aroma, im Abgang Vanille-Anklänge. Ein großer Wein. Aber, es sei gesagt: Mourvèdre ist Geschmackssache!

Mehr Details

2006 Pic St. Loup - Der Ranq

Ganz guter Wein. Nach einer halben Flasche reicht es aber.

Einfacher Roter aus dem Languedoc

Die Weine der Appellation Contrôlée rund um den Berg "Pic St. Loup" im Département Hérault sind nicht an einen Ort gebunden, sondern umfassen mehrere Gemeinden. Dieser Del Ranq, den man in ordentlichen Restaurants von Montpellier neben den Weinen aus St. Chinian/Roquebrun und Berlou auf der Weinkarte findet, ist ein eigenwilliger fruchtig-harmonischer Roter mit einigen Tanninen - ein Charakterwein mit einer Spur von Kirschlikör. Fazit: Die Weine vom Pic sind gut, die aus St. Chinian dagegen Klasse!

Mehr Details

2006 Cave de Roquebrun - Roches Noires

Absoluter Wahnsinn.

Roquebrun Roches Noires: Spitzenwein zwischen Bordeaux und Burgunder

Als ich in der Cave Coopérative zu Besuch war, meinte ich zu einem Winzer, "dieser Roches Noires liegt so zwischen Bordeaux und Burgunder." Der Gute antwortete furztrocken: "Eh bien, c'est du Roquebrun." - "Das ist einer aus Roquebrun." Die konkrete Zusammensetzung ist 60% Syrah, 20% Grenache, 20% Mourvèdre. Der 2006-er hatte 2009 noch die "second nez" - das heißt, er entwickelt sich noch weiter. Und dieses Jahr, 2010, ist der Roches Noires 2006 auf seinem Höhepunkt angelangt - einfach grandios! Im Glas purpurrot glänzend. In der Nase der Duft von kleinen roten Beeren, Holunder, Flieder und Karamell. Geschmacklich dominieren schwarze Johannisbeeren und Schwarzkirschen. Endlos langer voller Abgang. in meiner persönlichen Scala erreicht er 19/20. Roquebrun gehört mit anderen Gemeinden zur AOC von St. Chinian, produziert aber unter eigner Regie mit großem Erfolg.

Mehr Details

2003 Cave de Roquebrun - Clos de l'Orb

Ein fantastischer Wein, für besondere Anlässe.

Das reine Sommerfeeling

Ein Rosé, dessen Farbe fast pétillant, leicht sprudelnd daherkommt. Der Duft ist ein Himmel voller Fruchtaromen. Geschmacklich bietet er eine einzigartige frische Komposition: Himbeere, Heidelbeere, rote Johannisbeere, Schwarzkirsche. Im Abgang zitronenähnlich. Sollte nicht zu alt werden, weil er mit Jahren peu à peu an Aroma einbüßt. Aber zwei- bis dreijährig ein fantastischer Sommerwein für abends auf dem Balkon. Schmeckt auch hervorragend zu Lammkoteletts vom Grill.

Mehr Details