Wein Bewertungen mit dem Schlagwort: riesling

2012 Weingut Dr. Loosen - Dr. Loosen Riesling Satyricus

Toller Wein, trinke ich immer wieder gerne.

Feinfruchtiger leichter Sommer-Riesling

Mit gerade mal 11% Vol. Alkohol kommt der Satyricus vom Weingut Dr. Loosen (VDP) als leichter Sommer-Riesling daher. In der Nase dominieren Düfte von Golden Delicious und sanften Limetten. Im Mund erscheinen Noten von wildem Pfirsich aus dem eigenen Garten und Birne. Alles auf feinfruchtige, beschwingte Art.

Mehr Details

2011 Weingut Bickel-Stumpf - Riesling Buntsandstein

Ganz guter Wein. Nach einer halben Flasche reicht es aber.

VDP-Riesling aus Franken - gut, aber...

"Ein klassischer Riesling aus Thüngersheim. Gewachsen auf den oberen Schichten des Buntsandsteines. Er verbindet sanfte Düfte des Weinbergpfirsich mit dem rassigen Säurespiel eines Parade-Rieslings. Exzellent, nicht nur zu Fischgerichten." So steht es auf dem Rücken des Bocksbeutels. Ich habe ihn zum folgenden Essen probiert: Geräucherte Makrele und dazu ein Salat mit Romana, Tomatenstückchen und Scheibchen von Pellkartoffeln - in einer leckeren Vinaigrette-Sauce mit Kürbis-Pesto. Zum Fisch verstärkt der Fränkische Riesling noch den "fischigen" Geschmack. Zum Salat hingegen zeigt er seine volle Fülle, besonders zu den leckeren Kartoffelscheibchen, die voller Sauce sind. Das typische Süß-Säurespiel eines Rieslings habe ich jedoch vermisst. Ein Wein, den man getrost trinken kann, aber kein Highlight.

Mehr Details

2009 Weingut Hoffranzen - Layterrassen

Toller Wein, trinke ich immer wieder gerne.

Top Riesling für kleines Geld

Ein echte Entdeckung! Der Wein hat ein schöne Reife, mit einer unheimlichen Power gepaart mit typische moselaner Eleganz und feiner Säure.

Mehr Details

2001 Weingut Wegeler - Geheimrat J Riesling Sekt brut b.A.

Ein fantastischer Wein, für besondere Anlässe.

Toller reifer Riesling Sekt

Eine Art von Sekt, die man leider viel zu selten bekommt. Er vereinigt einen schön gereiften Riesling mit der Spritzigkeit eines Sektes. Für mich ist dieser Sekt ein absolutes Highlight. Schon im Glas leuchtet er goldgelb und läd zum trinken ein. Ein schöner hefiger und sehr weiniger Sekt mit einem leichten Alterungston, der durch die knackige Säure wieder aufgefangen wird und schön lange im Mund verweilt. Aufgrund seiner Kraft ist er ein idealer Essenbegleiter.

Mehr Details

2006 Weingut von Racknitz - Odernheimer Kloster Disibodenberg Riesling Auslese Alte Reben

Absoluter Wahnsinn.

Vollkommenheit

Die Farbe lässt es schon vermuten. Ein reifer, herrlicher, kräftiger Wein. In der Nase dann absolut überwältigend. Exotik, Reife, und etwas, das ich jetzt einfach mal Volligkeit nenne. Beim Trinken bestätigt sich das, was die Nase verspricht. Ein herrlich gereifter, dezent exotischer wein mit Blütennoten, der im Abgang fantastisch mineralisch ist und so einen Ausgleich schafft. Passt sich perfekt dem Essen an, ist dabei aber so vollkommen, wie ein eigener Gang. Kauf- und Trinkempfehlung!

Mehr Details

2006 Weingut Querbach - Riesling Schoppen

Toller Wein, trinke ich immer wieder gerne.

Sensationeller gereifter Literwein

Eigentlich dachte ich, dass der Wein seine beste Zeit schon hinter sich hat. Aber weit gefehlt er hat sich in Topform präsentiert! Auf Grund der Späte des Abends kann ich mich nicht an einzelne Gechmacksnuancen, aber er war immer noch herrlich frische mit reifen Rieslingaromen da ich das für einen Literwein für recht sensationell empfunden habe, wollte ich es hier nicht unerwähnt lassen.

Mehr Details

2011 Weingut Altenkirch - Quarzschiefer feinherb

Toller Wein, trinke ich immer wieder gerne.

Super Riesling von einem super Winzer

Wie praktisch so ein Weinfest ist. Da lernt man neue tolle Winzer kennen, trinkt bewährte Weine bei bekannten Winzern oder freut sich, dass man Weine, die man eigentlich schonmal probiert hatte, plötzlich neu für sich entdeckt. So geschehen beim Weingut Altenkirch. Fast alle Weine, die ich hier getrunken habe, haben mir sehr gut gefallen. Jetzt soll es aber um den feinherben Riesling Quartzschiefer gehen. Der Wein ist eher mineralisch, weniger fruchtbetont, mit einer feinen Fruchtsüße. Überzeugendes Süße-Säurenspiel. Ein toller leichter Wein, den man immer wieder gerne trinkt. Toll!

Mehr Details

2009 Hessische Staatsweingüter Kloster Eberbach - Rheingau Riesling Classic

Ganz guter Wein. Nach einer halben Flasche reicht es aber.

Bodenständig

Im Geruch zeigt er sich ziemlich schwach, man muss schon etwas länger und konzentrierter riechen, bis man etwas wahrnimmt. Dann steinig, mineralisch, außerdem Pflaume und Kräuter, auch Apfel. Im Mund dann frische Säure, Pfirsich, Birne und Apfel. Leichte Mineralität, vermittelt zusammen mit der Säure ein rundes, harmonisches Gesamtbild. Leider hat er aber auch eine etwas klobige Struktur. Ein bisschen zu sauer im Abgang, aber ein angenehmer Nachgeschmack, der eeeeeeewig anhält! FAZIT: Ein bodenständiger, grundsolider Riesling. Für den Preis findet man bestimmt auch schon wenige bessere Weine, aber bei 6,99 € kann man wirklich nicht meckern! Er gibt nicht vor, etwas zu sein, was er nicht ist! Kommt sicherlich auch bei Gästen an, ist aber ein wenig zu trocken um "Everybody's Darling" zu sein!

Mehr Details

2008 Weingut Weingüter Wegeler - Graacher Himmelreich Riesling Kabinett feinherb

Ein fantastischer Wein, für besondere Anlässe.

Viel Potenzial

Geruch nach Heu, Apfel und Zitronengras. Gutes Spiel von Alkohol und Säure. Apfel und ganz leicht Kräuter. Schöner, filigraner Abgang. Super! FAZIT: Diesen Wein kann man nicht trinken, man muss ihn entdecken! Erst nach etwas Zeit zeigt er sein wahres Gesicht!

Mehr Details

2009 Weingut von Winning - Königsbacher Ölberg Riesling trocken

Ein fantastischer Wein, für besondere Anlässe.

Eine Klasse für sich

von Winning, Stephan Attmann, versteht ganz klar etwas von seinem Handwerk! Riecht nach frisch gemähter Sommerwiese und Apfel. Im Geschmack bestätigen sich beides Aromen, aber auch die Spritzigkeit und Frische von Zitrusfrüchten spielt mit! FAZIT: Was soll man noch dazu sagen?! Nach etwas Zeit an der Luft wird er auf jeden Fall intensiver, aber auch eckiger. Das ist auch gut so, wer will schon einen langweiligen überrunden Riesling! Ein toller Wein, einfach klasse! Als Trinkwein ein bisschen zu schade aber für jeden anderen Anlass passt er wunderbar! Könnte was zu chinesischem Essen sein!

Mehr Details

2010 Weingut Gerhard Riffel - Binger Scharlachberg Spätlese Feinherb

Ein fantastischer Wein, für besondere Anlässe.

Ein Diplomat unter den Rieslingen

Honiggelbes Auge, ausgeprägte Kirchenfenster, fülliger Körper. Feinfruchtige Nase mit mineralischen Anklängen; deutliche Pfirsich-, Zitronengras- und etwas Ananasnoten. Feineingebaute, dezente Säure, die die satten Fruchtaromen umschmeichelt. Eine dennoch prägnante Mineralik sorgt für die hohe Komplexität des Weines ohne an Frische zu verlieren. Im Nachhall feinherb, nicht drängelnd und doch nachhaltig und tiefgründig mit anhaltender prickelnder Frische. Starker Riesling der komplex, ohne aber laut aufzutreten daher kommt. Dieser Wein vermittelt schon jetzt Reife ohne dabei aber schwermütig zu sein und bleibt dabei verspielt. Nicht irgendein Schoppen: Riesling pur! Für "die paar Euro" ein auch jung getrunken erfreulicher Wein, dem ein paar Jahre aber nicht schaden werden. Für tollen Wein bedarf es doch keiner besonderen Anläße? Prost!

Mehr Details

2009 Weingut Eva Fricke - Lorch Riesling trocken

Toller Wein, trinke ich immer wieder gerne.

mineralisch, pfirsich, einfach, fruchtig, frisch, trocken

Mehr Details

2007 Johann Donabaum - Smaragd, Setzberg

Toller Wein, trinke ich immer wieder gerne.

Mittleres Goldgelb. In der Nase Marillenfrucht, braucht etwas Luft, um sein Bukett zu entwickeln. Am Gaumen kräftige Textur, kernig, intensiver Weingartenpfirsich, zitronige Nuancen, mineralische Anklänge, finessenreich, rassig, sehr lang und füllig im Abgang. Gutes Lagerpotenzial.

Mehr Details

2009 Weingut Josef Leitz - Rüdesheimer Rottland Spätlese

Absoluter Wahnsinn.

Ein intensiver Aromawirbel der die Nase empfängt. Fruchtig, floral, intensiv, nach marillenfrucht, jasmin, champignons am Gaumen leichtes moussieren, frische süsse, sehr lebendig trotz 7,5% vol, vorallem bleibt quarzit mineralik deutlich lang im Abgang. Macht irrsinnig Spaß und ein sogenannter "non closer" bei mir!

Mehr Details

2008 Weingut Winneburg'sche Domäne Schloss Johannisberg - Rotlack

Ein fantastischer Wein, für besondere Anlässe.

Ein Vorzeige-Riesling von A bis Z, über Q

Deutschlands traditionsreichster Rieslingproduzent kommt aus dem Rheingau: seit mehr als 900 Jahren gedeihen auf dem Taunus-Quarzit-Boden, über dem eine dünne Löss/Lehmschicht liegt, Riesling-Reben. Der vorliegende Johannisberger „Rotlack“ Ist ein 2008er, in der Version Kabinett trocken. Im Weinregal ist er am roten Rand der Banderole zu erkennen, darunter prangt der goldene Adler des VDP. Gegen das Licht gehalten, scheint es so, als halte man ein Glas etwas zu hell geratener Apfelschorle in der Hand – natürlich ohne Kohlensäure. Der Apfeleindruck zieht sich durch den ganzen Wein hindurch: Im Aroma kommen reife Äpfel zum Tragen. Im Mund vollführt sich dann ein buntes Wechselspielchen zwischen Grünem Apfel, Aprikose, Zitrone bis hin zu Quitte am Ende. Eben von A bis Z, über Q. Alles harmonisch austariert in einem feinen Spielchen zwischen Süße und Säure, bei dem im Nachklang eine leichte mineralische Säure die Oberhand bekommt. Ein mit 11,5% vol. relativ leichter, unbeschwerter und nonchalanter Wein. Er passt bestens zu gebratener Hähnchenbrust, frischem Spargel und einer Sahnesauce, die mit Bresso „Mit drei Sorten Pfeffer“ gewürzt ist.

Mehr Details

2006 Weingut Keller - Hubacker Großes Gewächs

Ein fantastischer Wein, für besondere Anlässe.

Gehobenes vom Hubacker

Ein Top-Riesling, nahe der Perfektion: Herzhaft, würzig, kräutrig, floral, erdig/mineralisch. Jetzt im Saft stehend, hält sich auf dem Niveau sicher noch wenigstens 3 Jahre. Wie einen Rotwein behandeln: Unbedingt lüften, bei bis zu 16 °C trinken. Auf keinen Fall zu kalt. In jetziger Form in Punkten ausgedrückt 94+

Mehr Details

2009 Weingut Karthäuserhof - Ruwer Riesling QbA trocken

Ein fantastischer Wein, für besondere Anlässe.

Karthäuserhof Ruwer Riesling QbA trocken

Dieser Wein ist herzhaft und auf eine gewisse Art erfrischend. Typisch für die Ruwer-Weine ist er kraftvoll und doch unkompliziert. Am besten eignet er sich als Abend- oder Partywein. Diesen Wein findet ihr hier: http://wirwinzer.de/2009-karthaeuserhof-ruwer-riesling-qba-trocken-weingut-karthaeuserhof.html

Mehr Details

2008 Schloss Gutenberg - Sekt

Toller Wein, trinke ich immer wieder gerne.

Schloss Gutenberg Rieslingsekt Extra Trocken

Der Netto-Jahrgangs-Rieslingsekt wartet in der Nase mit einer fein schäumenden Grapefruitnote auf. In der Mundhöhle schafft er es, nach zitronigen Anklängen einen feinsäuerlichen Brauseschmelz hervorzuzaubern. Weiteres Plus: er lässt seine Herkunft als Riesling-Sekt deutlich herausschmecken. Zu Salzgebäck verkostet, lässt er den Schluss zu, dass er auch zu Fisch und Meeresfrüchten passt. Zu Süßem spielt er seine ganze fruchtsäuerliche Finesse aus. Netto, 3,79 €. 11,5% vol. Und er schneidet wesentlich besser als seine vergleichbaren Kollegen von ALDI Süd und LIDL: Erlenbrunn Rieslingsekt Extra Trocken, Aldi Süd, 3,79 €. 12,5% vol. Verkostet am 27.12.2010 In der Nase dominiert lediglich ein deutlicher Hefe-„Duft“. Im Mund an Zitrusfrüchte erinnernd, verschafft er sich ohne große Höhen einen fast bitteren Nachgeschmack. Unverständlich, wie dieser Sekt in Tests vor Jahren gute Noten bekommen konnte. Waldenhoff Rieslingsekt Extra Trocken, Lidl, 3,79 €. 12% vol. Jahrgangssekt 2009, verkostet am 26.12.2010 Trotz seiner Jugend nicht sonderlich frisch und forsch wirkend. Durchschnittlicher Sekt, der nicht durch groß ausgeprägte Charakteristika, wie etwa einen Rieslinggechmack, auffällt. Feinperlig in Glas und Mund, minimal nach Äpfeln duftend, geschmacklich eher unauffällig neutral. Mittlerer Säuregrad.

Mehr Details

2009 Winzerverein Deidesheim - Ruppertsberger Reiterpfad Halbtrocken

Ganz guter Wein. Nach einer halben Flasche reicht es aber.

Trinkt sich gut weg

Einfacher Riesling, von dem man, gerade weil er halbtrocken ist, gerne auch ohne Essen ein paar Gläschen trinken kann. Gefällig. Aroma ist fruchtig, riecht so ein bisschen nach einem grünen festen Apfel, leicht bizzelig auf der Zunge.

Mehr Details