Wein Bewertungen mit dem Schlagwort: grapefruit

2011 Weingut Wittmann - Scheurebe trocken

Toller Wein, trinke ich immer wieder gerne.

Junger Wilder mit Potenzial

In der Farbe dunkelgelb. In der Nase sofort Orange und Grapefruit, außerdem Herbes de Provence. Jugendlich und schmelzig wirkt er am Anfang. An Aromen kommt wieder die Grapefruit, als neuer Kandidat kommt die Johannisbeere dazu! Leider ist er aber schwer, wenn nicht sogar schwerfällig (der Alkohol wirkt im Vergleich zu Säure oder Aromen zu imposant!). FAZIT: Auch ich mache Fehler! Schade, da habe ich die Flasche wohl zu früh geöffnet! Naja, er wurde wahrscheinlich erst dieses Jahr auf die Flasche gezogen, da sind die paar Monate Reife nicht viel! Aber einfach noch drei oder vier Jahre liegen lassen (ich wage jetzt einfach mal die Prognose :-D), dann ist er sicher reifer und ausgewogener! Aufgrund dieses Potenzials bekommt er auch eine höhere Bewertung als das, was ich auf den momentanen Geschmack geben würde.

Mehr Details

2007 Weingut Winneburg'sche Domäne Schloss Johannisberg - Schloss Johannisberger Riesling Silberlack Großes Gewächs

Toller Wein, trinke ich immer wieder gerne.

Keine überzeugende Performance - Mit 4 Jahren schon ein Tick zu alt?

Deutschlands traditionsreichster Rieslingproduzent kommt aus dem Rheingau: seit mehr als 900 Jahren gedeihen auf dem Taunus-Quarzit-Boden, über dem eine dünne Löss/Lehmschicht liegt, Riesling-Reben. Der vorliegende Johannisberger „Silberlack“ ist ein 2007er. Im Weinregal ist er an der silbernen Banderole zu erkennen, darunter prangt der schwarze Adler des VDP. Ganz unten am Etikett der Hinweis: "Erstes Gewächs". Gegen das Licht gehalten, scheint es so, als halte man ein Glas etwas zu hell geratener Apfelschorle in der Hand – natürlich ohne Kohlensäure. Nach einem Hauch Grapefruit und einer Brise Birne duftend, tun sich am Gaumen helle Früchte auf, mit einem vollen harmonischen Schmelz und einer ganz leichten mineralischen Spur am Ende. Angesichts des geradezu großartigen Eindrucks, den der 2008er Riesling aus der "Rotlack"-Reihe des Hauses hinterlassen hat, frage ich mich, ob dieser "Silberlack" zu lange Zeit im Keller verbracht hat. Denn überzeugend war seine Performance dieses mal nicht. Obwohl sein Preis und die Aussage "Erstes Gewächs" eigentlich für eine längere Reifezeit sprechen müssten.

Mehr Details

2008 Schloss Gutenberg - Sekt

Toller Wein, trinke ich immer wieder gerne.

Schloss Gutenberg Rieslingsekt Extra Trocken

Der Netto-Jahrgangs-Rieslingsekt wartet in der Nase mit einer fein schäumenden Grapefruitnote auf. In der Mundhöhle schafft er es, nach zitronigen Anklängen einen feinsäuerlichen Brauseschmelz hervorzuzaubern. Weiteres Plus: er lässt seine Herkunft als Riesling-Sekt deutlich herausschmecken. Zu Salzgebäck verkostet, lässt er den Schluss zu, dass er auch zu Fisch und Meeresfrüchten passt. Zu Süßem spielt er seine ganze fruchtsäuerliche Finesse aus. Netto, 3,79 €. 11,5% vol. Und er schneidet wesentlich besser als seine vergleichbaren Kollegen von ALDI Süd und LIDL: Erlenbrunn Rieslingsekt Extra Trocken, Aldi Süd, 3,79 €. 12,5% vol. Verkostet am 27.12.2010 In der Nase dominiert lediglich ein deutlicher Hefe-„Duft“. Im Mund an Zitrusfrüchte erinnernd, verschafft er sich ohne große Höhen einen fast bitteren Nachgeschmack. Unverständlich, wie dieser Sekt in Tests vor Jahren gute Noten bekommen konnte. Waldenhoff Rieslingsekt Extra Trocken, Lidl, 3,79 €. 12% vol. Jahrgangssekt 2009, verkostet am 26.12.2010 Trotz seiner Jugend nicht sonderlich frisch und forsch wirkend. Durchschnittlicher Sekt, der nicht durch groß ausgeprägte Charakteristika, wie etwa einen Rieslinggechmack, auffällt. Feinperlig in Glas und Mund, minimal nach Äpfeln duftend, geschmacklich eher unauffällig neutral. Mittlerer Säuregrad.

Mehr Details

2008 Saint Clair Estate - Riesling

Ganz guter Wein. Nach einer halben Flasche reicht es aber.

Schöner Wein

Ein schöner Riesling von der anderen Seite der Welt. Schmeckt nach Limonen und Grapefruit mit einer schönen Säure. Für das Geld bekommt man allerdings hierzulande bessere Rieslinge.

Mehr Details

2006 Weingut Horst Sauer - Riesling Escherndorfer Lump Großes Gewächs

Ein fantastischer Wein, für besondere Anlässe.

Tiefgelbe Aromatik

Intensive Aromen von Grapefruit, Zitrone und reifer Ananas. Goldgelbe Farbe, langer Abgang. Körper und "exotische Eleganz " halten sich wunderbar die Waage, einfach Klasse!

Mehr Details